Leistungen

Wir sind ein Fachbetrieb nach TRGS 519 (Technische Regeln für Gefahrstoffe) und entsorgen alle anfallenden Baustoffe einschl. der erforderlichen Formalitäten des Anmeldungs- und Genehmi- gungsverfahrens.

Sicher und zuverlässig entsorgen - die gesetzlichen Vorschriften erfüllen - das steht bei uns an erster Stelle.

Nach einer Neuregelung der Gefahrstoffverordnung TRGS519 wird der missbräuchliche Umgang mit Asbest als Straftat geahndet.

Abbruch baulicher Anlagen- Kenntnisgabeverfahren nach §51 Abs.3 LBO

Asbest kann überall vorhanden sein! Besonders in den 60er und 70er Jahren entstand sowohl in Ost- wie auch in Westdeutschland eine Vielzahl von Gebäuden unter Verwendung asbesthaltiger Baustoffe (überwiegend "Asbestzement"). Asbesthaltige Materialien können vom Laien nur schwer eindeutig bestimmt werden. Dennoch lässt sich bei einigen Baustoffen, z.B. auf der Grundlage der Dokumentation des Baugeschehens wie Rekonstruktion, Aus- oder Umbau feststellen, ob Asbest verarbeitet wurde. Manchmal hilft auch der optische Eindruck: Asbesthaltige Platten, Pappen, Schnüre oder Putz sind fast immer hellgrau, grau oder graubraun, jedoch nie absolut weiß oder glänzend. Schwach gebundene Asbestpappe ist weich und brüchig. An Bruchstellen sind meist mit bloßem Auge abstehende Faserbüschel zu erkennen.

Eine sichere Identifizierung ist allerdings nur durch eine rasterelektronenmikroskopische Untersuchung möglich. Diese sollte asbestsachverständigen Gutachtern überlassen werden. In keinem Fall dürfen eigene Untersuchungen, bei denen Asbeststaub freigesetzt werden kann, unternommen werden! Die Entfernung asbesthaltiger Baustoffe überlassen Sie in jedem Fall einer Fachfirma! Denn bei unsachgemäßer Handhabung kann die Belastung der Atemluft auf mehrere Millionen Fasern pro Kubikmeter Luft ansteigen. 

Versuchen Sie nie, Asbestprodukte selbst zu entfernen! Gleiches gilt auch für die Reinigung von Asbestzementwand- oder Dachplatten beispielsweise mit Drahtbürsten oder anderen Werkzeugen, da hierdurch Feinstaub mit hoher Asbestfaserkonzentration freigesetzt werden kann. Auch sollten Sie asbesthaltige Wände und Decken niemals abscheuern oder anbohren! Bedenken Sie, dass Sie sich und Ihre Nachbarschaft bei allen Arbeiten an asbesthaltigen Materialien gefährden und außerdem noch äußerst problematische Rückstände erhalten.

 

Hier erhalten Sie mehr Infos
zu Asbest. Laden Sie sich
unseren Prospekt runter!



jetzt
downloaden!